Gemeinsam mit dem WINet e.V., dem Ehemaligennetzwerk der Wirtschaftsinformatik, haben wir am Ideenwettbewerb "IDEAS@REACH" des REACH Euregio Start-up-Center teilgenommen und unsere Idee "MomentUM - Das Mentoringprogramm für Gründungsinteressierte und Gründer" zählt zu den Projekten, die eine Förderung durch das REACH erhalten.

Das Ziel des Wettbewerbs war die Gründungskultur innerhalb der Euregio weiter zu verbessern, die Aufmerksamkeit für das Thema Gründung an der WWU zu erhöhen und auf diesem Wege zur nachhaltigen Etablierung eines gründungsfreundlichen Ökosystems beitragen. Unsere Idee des Mentoringprograms trägt dazu bei, indem es Gründungsinteressierte und erfahrene Gründer zusammenbringt und einen Wissens- und Erfahrungsaustausch ermöglicht. Gründungsinteressierte erhalten somit frühzeitig die Gelegenheit sich Feedback zu ihren Ideen einzuholen und sind folglich besser vorbereitet, wenn sie sich anschließend entscheiden ihre Idee in die Tat umzusetzen. Begleitet wird das Program von einem vielfältigen Rahmenprogramm. Nähere Informationen dazu folgen in Kürze.

Für die finale Runde des Ideenwettbewerbs qualifizierten sich insgesamt elf Teams aus einer Vielzahl an Einreichungen für einen Online-Pitch. Aus den Finalisten wurden schließlich sieben Gewinnerprojekte ausgewählt und zur Umsetzung empfohlen, die mit rund 200.000 Euro gefördert werden. Bei der Auswahl wurde das REACH durch eine hochkarätige Jury unterstützt: Prof. Dr. Michael Quante (Prorektor für Internationales und Transfer der WWU), Prof. Dr. Angela Schwering (Professur für Geoinformatik), Prof. Dr. Stephan von Delft (Professur für Chemie und Unternehmertum), Dr. Ursula Windmüller (Überfachliche Graduiertenförderung und Karriereplanung im Fachbereich Biologie) und Dr. Rebecca Melcher (CEO des Biotechnologie-Start-ups Bex Biotec)

Die folgenden Projekte erhalten ebenfalls eine Förderung:

  • „Reach INCUB.AI.TOR Platform“: Gründungsteams wird der nutzerinnen- und nutzerfreundliche Zugang zu KI ermöglicht.
  • „REACH to EMPOWER”: Mit einem Mix aus Lehre, Netzwerk und Forschung werden gezielt Frauen für das Thema Gründung sensibilisiert und begeistert.
  • „Aspekte der Bioökonomie“: Studierenden der Biologie werden umfangreiche Einblicke in bioökonomische Thematik ermöglicht.
  • „Entrepreneurship Academy“: Studierenden aus dem MINT-Bereich werden die wichtigsten Entrepreneurship-Methoden und -Werkzeuge in einem anwendungsorientierten Format vermittelt.
  • „Entrepreneurship-Sommerakademie“: Gründungsinteressierte werden im Rahmen einer mehrtätigen digitalen Veranstaltung mit Gründerinnen- und Gründertalks, grundlegendem Entrepreneurship-Wissen und -Workshops begeistert.
  • „Gründungsberatung für internationale Wissenschaftler:innen an der WWU“: Für die besonderen Belange internationaler Gründungsinteressierter werden Informationen und Ratschläge aufbereitet.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag