Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät nachhaltig zu unterstützen. Daher wurde 2007 die Initiative „ProCampus“ ins Leben gerufen. Ihr Ziel ist es, Ideen und Projekte zu fördern, die die Studienbedingungen an der Fakultät weiter verbessern sollen.

In der Vergangenheit konnten mit Hilfe von „ProCampus“ zahlreiche Ideen verwirklicht und bestehende Projekte weiter gefördert werden. 2019 konnten unter anderem weitere Bänke für den Innenhof des Oeconomicums und Bildschirme für die Gruppenarbeitsräume in der WI-Lernwelt angeschafft werden.

Im Rahmen der siebten ProCampus Initiative schreiben wir für das Jahr 2021 erneut den Betrag von 15.000 EUR aus. Damit sollen solche Projekte gefördert werden, die sich durch eine angemessene Breitenwirkung sowie Nachhaltigkeit auszeichnen. Förderungswürdig sind ebenfalls kleinere Teilprojekte. Ihre Umsetzung soll einen klaren Nutzen für die gesamte Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät erzeugen.

Anträge können von sämtlichen Institutionen der Fakultät, aber auch von Einzelpersonen und Studierendeninitiativen eingereicht werden. Der formlose Antrag soll eine umfassende Beschreibung der Idee sowie ihrer Umsetzung und den anfallenden Kosten enthalten. Darüber hinaus sollte der Nutzen für die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät deutlich herausgestellt werden.

Eingereicht werden können die Anträge per Mail bis zum 31. Juli 2021. Der Vorstand von AlumniUM entscheidet anschließend über die zu fördernden Anträge.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag